Programmrat für das Projekt „Der fliegende Salon“ gegründet

Gruppenbild der Mitglieder des Programmrates zum Projekt Der fliegende Salon zum Gründungstreffen am 6. Juli 2020.
Mitglieder des Programmrates zum Projekt „Der fliegende Salon“ vor der konstituierenden Sitzung am 6. Juli 2020, von rechts.: Uwe Melzer, Dr. Roland Krischke, Kay Kuntze, Marian Riedel, Antje Jakob, Matthias Bergmann, Marcel Greunke, Karin Hörtzsch, Ute Edda Hammer, Harriet Völker.
Nicht auf dem Bild: Prof. Dr. phil Stephan Beetz, Klaus Hofmann, Tina Rolle

Das mehrjährige Kulturprojekt „Der fliegende Salon – Kulturaustausch im Altenburger Land“ hat mit der Gründung eines Programmrates seine Arbeitsstruktur vervollständigt. Am 6. Juli traf sich das 13-köpfige Gremium zu seiner ersten Sitzung. Auf der Tagesordnung standen unter anderem der Beschluss einer Geschäftsordnung und die Diskussion der Zielstellung des Gesamtprojektes sowie der Kriterien für einzelne Salon-Projekte.

Neben Landrat Uwe Melzer als Vorsitzenden gehören zum Programmrat des TRAFO-Projektes Vertreter der Verwaltung, der Fördermittelgeber, der vier beteiligten Kultureinrichtungen des Landkreises sowie fünf vom Landrat berufene stimmberechtigte Beiräte aus unterschiedlichen Wirkungsbereichen. Zwei Mal im Jahr, im Frühjahr und im Herbst, treffen Sie zusammen, um die Entwicklung des Gesamtprojektes zielführend mitzugestalten und die Transparenz bei der Fördermittelverwendung und den Entscheidungswegen abzusichern. Damit agieren sie als Entscheidungsgremium zum Projektteam, das die Salon-Ideen mit lokalen Akteuren aus dem Landkreis in einem gemeinsamen Prozess realisieren will.

Die Mitglieder des Programmrates „Der fliegende Salon“ sind:

  1. Prof. Dr. phil. Stephan Beetz, Professur für Soziologie und Empirische Sozialforschung Hochschule Mittweida
  2. Matthias Bergmann, Hauptamtlicher Beigeordneter für die Musikschule des Landkreises
  3. Marcel Greunke, Bürgermeister eines TRAFO-Ortes
  4. Ute Edda Hammer, Vorstand und Geschäftsführung der Kulturstiftung des Freistaats Thüringen
  5. Klaus Hofmann, Direktor Museum Burg Posterstein
  6. Karin Hörtzsch Lehrerin am Friedrichgymnasium Altenburg
  7. Antje Jakob, Vertreterin der Staatskanzlei Thüringen
  8. Dr. Roland Krischke, Direktor Lindenau-Museum Altenburg
  9. Kay Kuntze, Generalintendant und Künstlerischer Geschäftsführer Theater Altenburg Gera gGmbH
  10. Landrat, Uwe Melzer
  11. Marian Riedel, Journalist
  12. Tina Rolle, Vertreterin des Ausschusses für Schule, Kultur und Sport des Kreistages des Altenburger Landes
  13. Harriet Völker, Programmreferentin TRAFO – Modelle für Kultur im Wandel

Mehr über die Projektstruktur finden Sie unter „Das Projekt“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

dreizehn − zwölf =

Skip to content