Ortsgeschichte weitererzählen

Am 22. Mai 2022 lädt der Ortsteilbürgermeister von Oberzetzscha zum Zeitzeugencafé in das Herrenhaus des ehemaligen Rittergutes ein. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen gemeinsam zum überlegen, wie der Austausch über die Ortsgeschichte verstetigt und für verschiedene Altersgruppen interessant gestaltet werden kann. Darüber hinaus werden Ideen gesammelt, um das Herrenhaus künftig besser für die Dorfgemeinschaft zu nutzen.

Die Gesprächsrunde zum Zeitzeugensalon am 10. Oktober 2020 in der Bohlenstube des Herrenhauses Oberzetzscha

Das Treffen knüpft an den ersten Zeitzeugensalon vom Oktober 2020 an. Aus den Gesprächen ist inzwischen eine redaktionell bearbeitete Textfassung entstanden, die am 22. Mai 2022 präsentiert wird. An eine kleine Lesung aus den Beiträgen des ersten Zeitzeugensalons, knüpft sich eine offene Gesprächsrunde mit allen Gästen an. Was bedeuten die Zeitzeugenerinnerungen für die Dorfgemeinschaft? Was wäre interessant aus der jüngeren Geschichte über das Dorf zu erfahren? Kann der Austausch zur Dorfgeschichte ein regelmäßiger Programmpunkt des Ortes werden und wenn ja, wen und was braucht es dazu?

Alle Ideen und Vorschläge sind willkommen! Die Präsentation und Gesprächsrunde beginnt um 11 Uhr und wird musikalisch umrahmt vom Akkordeonspieler Werner Osten und seinen Musikschülern.

Zum Abschluss führt Jürgen Fröhlich von der Unteren Denkmalschutzbehörde Altenburg durch die frisch sanierte Hauskapelle mit historischer Wand- und Deckenmalerei.

Ab 14 Uhr ist das Herrenhaus im Rahmen eines „Tags der offen Tür“ durch die Stadt Altenburg zu besichtigen.

Wichtiger Hinweis zum Parken:

Bitte beachten Sie, dass vor dem Herrenhaus nur zum Ein- bzw. Ausladen gehalten werden kann. Zum Parken fahren Sie bitte an der Einfahrt vorbei, biegen 2 x links ab und parken hinter der Bushaltestelle Querstraße 24. Von hier sind es nur wenige Meter Fußweg bis zum Herrenhaus.

An dem Zeitzeugensalon im Oktober 2020 sowie an der Erstellung der Textfassung hat das Museum Burg Posterstein maßgeblich mitgewirkt. Das Dokument wird ab dem 22. Mai 2022 u.a. auf der Seite des Fliegenden Salons als Download frei verfügbar sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Skip to content