Einblick und Diskussion zur Machbarkeitsstudie für eine Sanierung der Jugendherberge Windischleuba

Seit 1976 wird das Renaissanceschloss Windischleuba als Jugendherberge genutzt.

Das Wasserschloss in Windischleuba zählt zu den attraktivsten Objekten im Katalog des Thüringer Jugendherbergsverbandes. Das beeindruckende Denkmal ist aber auch in die Jahre gekommen. Umfangreiche Sanierungen wären erforderlich, um es für die Zukunft zu ertüchtigen und sein Potenzial für die touristische Entwicklung des Altenburger Landes zu entfalten.

Ein erster Schritt und wichtige Voraussetzung für Detailplanungen und vor allem Fördermittelakquise ist mit der Erstellung einer Machbarkeitsstudie in Arbeit, die durch finanzielle Unterstützung von LEADER ermöglicht wird.

Bewohnerinnen und Bewohnern von Windischleuba haben nun Möglichkeit vor Abschluss dieser Studie, die den Veränderungsbedarf, die Rahmenbedingungen und die Perspektiven für eine Modernisierung der Jugendherberge abbildet, Einblick zu bekommen und ihre Hinweise und Anregungen einzubringen.

Dazu laden Jugendherbergsleiter Matthias Buhl und der Fliegende Salon herzlich zu einer öffentlichen Gesprächsrunde ein am 17. Oktober 2022 um 18.30 Uhr in der Feuerwehr Windischleuba (Pestalozziplatz 3, 04603 Windischleuba).

Verfasser der Machbarkeitsstudie ist die Landesentwicklungsgesellschaft Thüringen mbH (LEG Thüringen). Nach der Präsentation von Herrn Thomas Zill, Teamleiter Regionalentwicklung bei der LEG Thüringen, wollen wir miteinander ins Gespräch kommen, Rückfragen klären, aber auch mögliche Ergänzungen zur Studie aufnehmen und mit allen Anwesenden diskutieren.

Dieser Fliegende Salon wird von Pierre Wilhelm, Jurist und Kulturmanager mit zahlreichen Erfahrungen in der Entwicklung von identitätsbildenden Immobilien in ländlichen Räumen, moderiert.

Wir würden uns sehr freuen, Sie bei der Veranstaltung begrüßen zu dürfen und Ihre Gedanken zur Zukunft der Jugendherberge im Schloss Windischleuba sammeln zu können. Gerne können Sie weitere Interessierte informieren und mitbringen.

Zur optimalen Veranstaltungsvorbereitung bitten wir um Anmeldung bis spätestens 13.10.2022 bei Luise Krischke (Projektleiterin des Fliegenden Salons): telefonisch unter 03447 586-163 oder per E-Mail an luise.krischke@altenburgerland.de.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

4 × eins =

Skip to content