Kulturspur – Denkmaltag im Schloss Windischleuba

Zum bundesweiten Tag des offenen Denkmals am 11. September 2022 öffnen sich dieses Jahr auch wieder Tor und Türen des Renaissanceschlosses in Windischleuba.

Wer Einblick und Erläuterungen zur Historie und ursprünglichen Nutzung einzelner repräsentativer Säle und Kabinette bekommen möchte ist zwischen 10 Uhr und 14 Uhr herzlich willkommen.

Als Jugendherberge ist das Denkmal nur zu besonderen Anlässen für die Öffentlichkeit zu besichtigen. Interessierte und engagierte Bewohner des Dorfes und der Nachbarschaft haben in Zusammenarbeit mit dem Herbergsleiter und Historikern und Kunstvermittlern des Lindenau-Museums Altenburg einen informativen Rundgang erarbeitet. Sie führen zum Denkmaltag in kleinen Gruppen durch ausgewählte Räume des Schlosses.

Dessen Anfänge reichen zurück bis ins 10. Jahrhundert. Aus der jüngeren Geschichte ­– insbesondere der Nutzung als Schulinternat der Erweiterten Oberschule (EOS) Windischleuba seit 1946 oder der Umfunktionierung zur Jugendherberge ab 1976 – gibt es Zeitzeugen mit lebhaften Erinnerungen. Diese Erinnerungen an Begebenheiten, Ereignisse oder Personen möchten die Initiatoren vom Programm des Denkmaltags in Windischleuba sammeln und als Anlass für künftige Veranstaltungen in den Schlossräumen nutzen. Zum Denkmaltag gibt es daher eine eigene Station zur Sammlung von Schlossgeschichten.

Das Programm klingt mit einem Konzert eines Ensembles der Musikschule Altenburger Land von 14 Uhr bis 14.30 Uhr aus. Anschließend wird die Jugendherberge wieder für die nächsten Übernachtungsgäste vorbereitet.

Auch die Kirche St. Nikolaus, deren Trampeli-Orgel dieses Jahr ihren 200. Geburtstag feierte, wird am Tag des offenen Denkmals von 10 Uhr bis 14.30 Uhr geöffnet sein.

Vor dem Schloss bewirtet der Oldtimerclub Windischleuba e. V. die Gäste mit Gegrilltem, Kuchen oder Eis, kalten und warmen Getränken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Skip to content